Home   |   Kontakt   |   Impressum
 
Logo Verband Deutscher Privatschulen Nordrhein-Westfalen e.V.

Verband Deutscher Privatschulen
Nordrhein-Westfalen e.V.

Aktuelle Seminar-Angebote

« zurück zur Übersicht

Grundlagenseminar Schülerfahrkostenrecht

09.10.2018, Düsseldorf

 

Seminar

Grundlagenseminar Schülerfahrkostenrecht

Kosten pro Teilnehmer
Mitglied des VDP: 229,- €
Nicht-Mitglied: 329,- €
Verpflegungskosten: 9,50 €
Referent/-in
Dieter Mayrberger
Referent/-in
Bild des/der Referenten/-in Dieter Mayrberger

Dieter Mayrberger

Dieter Mayrberger, Städt. Oberverwaltungsrat i.R.
Der Referent hält seit mehr als 20 Jahren Fachseminare zu Schülerfahrkostenrecht NRW
TerminDienstag, den 09.10.2018 von 10:00 - 17:00 Uhr
OrtDüsseldorf
TeilnehmerzahlMaximal 11 Teilnehmer; Zulassung nach Eingang der Anmeldung
AnmeldeschlussAnmeldeschluss ist der 25.09.2018
VeranstalterVDP Verband Deutscher Privatschulen Nordrhein-Westfalen e.V.
Kronprinzenstr. 82-84, 40217 Düsseldorf, Tel: 0211 - 41 66 06-00
SchwerpunktthemenDie Schülerfahrkosten gehören im Rahmen der Schulfinanzierung zu den Sachkosten, die der Schulträger zu tragen hat. Die „notwendigen“ Schülerfahrkosten werden dem Ersatzschulträger durch die jeweilige Bezirksregierung refinanziert.
Für die Schülerfahrkostenverordnung NRW ist eine Kommentierung nicht erhältlich. Die Seminarreihe „Anwendung der Schülerfahrkostenverordnung NRW in der Praxis“ soll daher den Sachbearbeiter in die Lage versetzen, die Entscheidungen im Schülerfahrkostenrecht unter Beach­tung der Rechtsprechung des OVG NRW und der Verwaltungsgerichte rechtssicher zu treffen.
In diesem Grundlagenseminar sollen die Grundzüge der Schülerfahrkostenverordnung und die sich in der Praxisanwendung ergebenden Fragen und Probleme gemeinsam erarbeitet werden.

Inhalte des Grundlagenseminares:
Leitbild der Schülerbeförderung
Grundsätze
Prüfschritte
jährliche Hinweise zum Thema Schülerbeförderung gem. VV 4.22
Anspruchsvoraussetzungen
Überschreitung der Entfernungsgrenzen gem. § 5 (2)
die nicht nur vorübergehende gesundheitliche Beeinträchtigung gem. § 6 (1)
Muster „ärztliche Bescheinigung“ als Vorlage für den Arzt § 6 (1) – ADSH
der besonders gefährliche Schulweg gem. § 6 (2)
Definition des Schulweges
Beginn und Ende des Schulweges
Schüler hält sich regelmäßig nach Schulschluss bei den Großeltern auf
nächstgelegenen Schule
nächstgelegene Schule gem. § 9 (1)
welche schulorganisatorischen Gründe sprechen gegen einen zugemuteten
                  Wechsel des Schülers gem. § 9 (8)?
Besuch einer anderen als die nächstgelegene öffentliche Schule gem. § 9 (9)

Wirtschaftlichste Art der Beförderung gem. § 12
Zumutbarkeit der Nutzung von öffentl. Verkehrsmitteln (ÖPNV) gem. § 13 (2+3+4)
Länge des Fußweges zwischen WohnungaHaltestelle u. HaltestelleaSchule
Dauer von Hin- und Rückfahrt sowie Wartezeiten vor u. nach dem Unterricht
geistige oder körperliche Behinderung
Zumutbarkeit der Nutzung des Schülerspezialverkehrs gem. § 14 (1) Satz 3
Freistellungsverordnung: kein Entgelt
Privatfahrzeuge nach §§ 15+16
wann Erstattung Wegstreckenentschädigung für Nutzung Pkw?
wann Erstattung der Taxenkosten?
Abgrenzung Einsatz Taxe als Schülerspezialverkehr und als Privatfahrzeug
Praktikum gem. § 20 i.V.m. § 8 (2) + BASS 12-21
 
Jeder Teilnehmer erhält alle im Seminar besprochenen Urteile in überarbeiteter Fassung als Seminarunterlage. Es ist ausdrücklich erwünscht, von den Teilnehmern praktische Fälle ihrer Schule in das Seminar mit einzubringen.
 
Es soll ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch stattfinden.
Es wird gebeten, die Textausgabe der Schülerfahrkostenverordnung mitzubringen.

zur Seminar-Anmeldung online »
» Dieses Seminarangebot als PDF-Datei ansehen/herunter laden

« zurück zur Übersicht